slide_21 slide_22 slide_23 slide_24 slide_25 slide_26 slide_27 slide_28 slide_29 slide_30 slide_31 slide_32 slide_33 slide_34 slide_35 slide_36 slide_37 slide_38 slide_39 slide_40

Kenia Projekt

Bildung ist ein hohes Gut! Und das nicht nur in Haßloch, sondern überall auf der Welt. Deshalb möchte die Siebenpfeiffer Realschule plus auf das Waisenhausschulprojekt in Homa Bay, Kenia, unseres ehemaligen SEB-Mitglieds Walter Grudszus, aufmerksam machen.

Als Herr Grudszus mit seinem Projekt in Kenia begann, fehlte es an allem: Kein Essen für die Schülerinnen und Schüler im Alter zwischen 4 und 11 Jahren, kein festes Schuhwerk, keine Schulbücher, kein Schreibmaterial, keine Schulbänke,...

Es begann mit einigen spendenfreudigen Freunden, durch die eine Barackenschule aus Wellblech ohne Betonboden, selbstgezimmerte Schulbänke und täglich warme Mahlzeiten ermöglicht werden konnten. 

Es folgte ein "Gehalt" von 30 € im Monat für die Lehrer sowie die Köchin und später ein Schulneubau aus Stein für insgesamt sechs Klassen und ein Lehrerzimmer. Ebenso - für uns selbstverständliche Dinge - wie Frischwasser und Wassertanks. In einem Land, in dem die Menschen in Massenarmut und zum Teil in Staub, Dreck und Abfall leben - so Herr Grudszus - ist dies eine Kostbarkeit. 

 

"Die Schule mit Namen "New Hope School" soll den Kindern Hoffnung auf ein anderes Leben machen, ihnen Chancen öffnen, die sie als Waisen

sonst nicht hätten - und Prävention gegen Jugendkriminalität, Gewalt und Drogensucht.

Ich versichere, dass alle Spenden abzugsfrei dort ankommen, weil ich mit einer Kirche in Mannheim zusammenarbeite (ICM), die ähnliche Projekte unterstützen und Spendenquittungen (ab 50 Euro) ausstellen.

Ich persönlich habe mich verpflichtet mit mehreren Tausend Euro im Jahr die Essensversorgung der Kinder sicherzustellen" , schreibt Walter Grudszus weiter über sein Projekt und bittet um Unterstützung. 

 

 

Im Jahr 2022 steht beispielsweise die Vollendung des Neubaus an, um den Kindern bei 35 Grad im Schatten eine etwas kühlere Lernumgebung zu ermöglichen. 

 

Wer dieses beeindruckende Projekt unterstützen möchte, kann dies mit einer Spende tun (Bitte volle Adresse bei Einforderung einer Spendenbescheinigung). Aus Gründen der Ersparnis von Gebühren sammelt Herr Grudszus das Geld und überweist den Gesamtbetrag nach Kenia.

 

Kontoinhaber: Walter Grudszus
IBAN: DE18 4401 0046 0227 6744 65
BIC: PBNKDEFF
Kreditinstitut: Postbank Dortmund