slide_21 slide_22 slide_23 slide_24 slide_25 slide_26 slide_27 slide_28 slide_29 slide_30 slide_31 slide_32 slide_33 slide_34 slide_35 slide_36 slide_37 slide_38 slide_39 slide_40

Inhalt unserer Informationsseite

1. Aktueller Stand

2. Verpflichtende wöchentliche Corona-Selbsttest

3. Aktuelle Hygienevorschriften

4. Umsetzung der Hygienevorschriften

5. Informationen zum Fernunterricht

(durch Klicken gelangen Sie zum jeweiligen Unterpunkt) 


Stand: 29.04.2021

Wir befinden uns auch weiterhin im Wechselbetrieb bis zu den Pfingstferien. 

Präsenzunterricht in der Schule:

KW 17:         Montag, 26.04.2021 - Freitag, 30.04.2021 - A-Gruppe

KW 18:         Montag, 03.05.2021 - Freitag, 07.05.2021 - B-Gruppe

KW 19:         Montag, 10.05.2021 - Freitag, 14.05.2021 - A-Gruppe

KW 20:         Montag, 17.05.2021 - Freitag, 21.05.2021 - B-Gruppe

Die Schüler, die nicht im Präsenzunterricht in der Schule sind, erhalten Übungsaufgaben zur selbständigen Erarbeitung. Diese Aufgaben sind Teil des Unterrichts und verpflichtend. Sie können zur Bewertung herangezogen werden.

Bei einer 7-Tageinzidenz von mehr als 165 an drei aufeinander folgenden Tagen im Kreis Bad-Dürkheim,  ist vorgesehen, dass wir für die Klassenstufen 5 - 8 und 11 in den Fernunterricht wechseln. Für die Klassenstufen 9, 10 und 12 gilt eine Ausnahmeregelung. Sie bleiben auch im Wechselunterricht. Sollte dieser Fall eintreten, werden Sie nochmals informiert.


  • Aktuelle SARS-CoV-2 Fallzahlen mit 7-Tage-Wert nach Landkreisen (Landesregierung) [Link]

 Vorläufiger Raumplan ab 08.03.2021  [Link]


Verpflichtende wöchentliche Corona-Selbsttests für Mitarbeiter und Schülerinnen und Schüler:

Ab 03.05. müssen alle Schülerinnen und Schüler, die am Präsenzunterricht teilnehmen, sich zweimal pro Woche jeweils montags und mittwochs in der Schule auf Covid-19 testen. 

Rahmenbedingungen bei uns:

  • Das Angebot ist verpflichtend.
  • Das Angebot ist kostenlos.
  • Die Selbsttestung findet in unseren Sporthallen parallel zum Unterricht an einem festen Termin in den ersten beiden Stunden statt.  
  • Die Selbsttestung wird von geschulten Kräften angeleitet (das Kind testet sich selbst!)
  • Bei einem negativen Ergebnis wird das Testkit automatisch entsorgt. (Normalfall in bisher weit über 99% der Fälle)
  • Sollte der Test anschlagen (positives Ergebnis) werden Sie benachrichtigt und müssen Ihr Kind abholen.
  • Das Ergebnis muss dann durch einen Schnelltest in einem Testzentrum überprüft werden. 
  • Sie werden über die weiteren Schritte informiert und haben bei Bedarf beim DRK Haßloch auch einen Ansprechpartner

Rechtliche Rahmenbedingungen:

Durch die bundesgesetzliche Regelung besteht nun eine Schulpflicht und gleichzeitig eine Testpflicht. Dies bedeutet:

  • Ihr Kind muss am Präsenzunterricht teilnehmen.
  • Dazu muss es sich zweimal pro Woche in der Schule unter Aufsicht selbst testen. 
  • Es gibt keine Wahlmöglichkeit oder die Möglichkeit eines Einspruchs/Widerspruchs.
  • Die Schulen sind verpflichtet diese Vorgabe konsequent umzusetzen.
  • Es können keine Haftungsansprüche gegenüber den Schulen geltend gemacht werden.
  • Auch irgendwelche Verweise auf ein Remonstrationsrecht, Widersprüche/Einsprüche oder Androhungen von rechtlichen Mitteln sind sinnlos. Wir sind hierfür nicht der richtige Adressat sondern nur ausführendes Organ. 

Ablauf/Organisation in der Schule:

  • Unsere Schüler testen sich in der jeweiligen Präsenzwoche an jedem Montag und Mittwoch im Verlauf der ersten beiden Stunden.
  • Dazu erhalten sie einen Testtermin, zu dem sie sich mit dem unterrichtenden Lehrer in einer der Sporthallen einfinden.
  • Die Selbsttestung findet in einem Hallendrittel mit weiten Abständen, guter Belüftung und unter Anleitung eines geschulten Testleiters statt. Die Testkits werden gestellt und sind kostenlos.
  • Mehrere Lehrkräfte stehen zur Unterstützung und Betreuung bereit.
  • Die Mund-Nase-Bedeckung wird nur kurzzeitig für die Testung abgenommen. Ansonsten gilt wie gewohnt die bewährte „Maskenpflicht“, die bei uns seit geraumer Zeit gut funktioniert und zuverlässig eingehalten wird.
  • Nachdem die Testhandgriffe erledigt sind, gehen die Schülerinnen und Schüler zurück in ihren Unterricht. Der Tag läuft ganz normal weiter. Die Testung dauert etwa 15 Minuten.
  • Der Teststreifen bleibt mit Namen und Klasse versehen im Testraum. Ist er negativ, wird er entsorgt. Es werden keinerlei persönliche Daten oder Proben in irgendeiner Form aufgehoben.
  • Schlägt der Teststreifen an (positives Ergebnis), kommt ein Lehrer mit dem Teststreifen in der Klasse vorbei und betreut Ihr Kind anschließend außerhalb des Klassenraums. Sie werden benachrichtigt und müssen Ihr Kind abholen.
  • Sollten Sie in einem solchen Fall Beratung benötigen, ist das DRK Haßloch für Sie erreichbar und hilft Ihnen bei allen weiteren Schritten.

Alternativen:

Alternativ können Sie Ihr Kind auch höchstens 24 Stunden vor der Selbsttestung (also z.B. Sonntag Abend und Dienstag Abend) bei einem offiziellen Testzentrum oder einem Arzt auf Covid-19 testen lassen. Eine solche negative Testbestätigung gilt als Freistellung von der Selbsttestung, wenn sie aktuell ist und am Testtermin vorgelegt wird.  

Sollte Ihr Kind an einem Testtermin krank sein, kann es erst wieder mit einer nachweislichen Testung am Präsenzunterricht teilnehmen. Wir empfehlen dazu, einen für Sie kostenlosen Test an einem Testzentrum durchführen zu lassen. Dies gibt Ihnen auch als Familie die Sicherheit, dass keine Corona-Infektion vorliegt. 

Wir verstehen diese Selbsttests als einen weiteren Baustein, um die Sicherheit der vielen Menschen, die hier täglich zusammenkommen, so weit wie möglich zu gewährleisten. Dies hat bisher bei allen Widrigkeiten und teilweise bei hohen Infektionszahlen gut funktioniert. Jede Maßnahme für sich mag lästig sein und kontrovers diskutiert werden, aber in der Summe wird mit ihnen Schule in der Schule möglich und sicher.

Bitte unterstützen Sie uns dabei. Wir schaffen dadurch einen Ort, an dem sich die Kinder sicher treffen und gemeinsam lernen können.   


Hier finden Sie zur Übersicht die wichtigsten Schreiben zum Thema Selbsttests aufgelistet:

  • Unser Elternbrief zur Organisation der verpflichtenden Schnelltests vom 29.04.2021.  [Link] 
  • Unser Elternbrief als Vorinformation vom 23.04.2021.   [Link]
  • Elternschreiben der Landesregierung vom 22.04.2021.  [Link]
  • Datenschutzinformation der Landesregierung vom 22.04.2021.  [Link]
  • Musterschreiben bei einem positiven Testergebnis (Sorgeberechtigte)  [Link]
  • Musterschreiben bei einem positiven Testergebnis (Volljährige Schüler)  [Link]

  • Offizielle Informationsseite zur Corona-Situation an den Schulen mit allen Informationsschreiben der Landesregierung [Link]

Informationen zu den verwendeten Testkits:

Wir sind mit den Selbsttestkits der Firma Roche und AESKU ausgestattet. Im Grund genommen funktionieren beide nach dem gleichen Prinzip. Mit einem Wattestäbchen wird etwas Schleim im vorderen Bereich der Nase gesammelt und in einer Flüssigkeit gelöst. Diese Flüssigkeit wird auf einen Teststreifen getropft und reagiert dort mit einer Testsubstanz. 

Die Tests sind mit etwas Übung einfach, schnell, schmerzfrei und ungefährlich. Die verwendeten Testkomponenten sind hygienisch verpackt, nach Vorgabe gelagert und werden kostenlos in einer ruhigen Atmosphäre von geschulten Testleitern an die Kinder ausgegeben. Die Selbsttestung wird angeleitet und beaufsichtigt. 

  • Unter dem folgenden Link sind alle wichtigen Informationen zu den beiden Fabrikaten, Anleitungen und Beipackzettel zusammengestellt. [Link] 
  • Humorvolle und sehr informative Video-Anleitung der "Augsburger Puppenkiste" [Link]

Aktuelle Hygienevorschriften (7. Hygieneplan vom 12.02.2021):

Für uns gelten weiterhin erweiterte Hygienevorschriften, die Sie im Detail im aktuell gültigen Hygieneplan 7 einsehen können. Sie finden dieses Dokument zusammen mit vielen offiziellen Schreiben auf der offiziellen Informationsseite der Landesregierung. [Link]

Wir empfehlen Ihnen zur Information folgende Internetseiten:

      • Informationen zur aktuellen Lage für Rheinland-Pfalz (Landesregierung) [Link] 
      • Aktuelle SARS-CoV-2 Fallzahlen mit 7-Tage-Wert nach Landkreisen (Landesregierung) [Link]
      • Daten und Fakten zum Coronavirus mit vielen Statistiken und Daten zu ganz Deutschland (ntv) (lädt etwas langsam) [Link]
      • Offizielle Informationsseite zur Corona-Situation an den Schulen mit allen Informationsschreiben der Landesregierung [Link]
      • Corona-FAQ der Landesregierung [Link]


Umsetzung der Hygienevorschriften bei uns (Stand: 22.02.2021):

Unser Ziel ist es ...

      • so viel Sicherheit wie möglich
      • so viel Normalität wie möglich
      • so viel Distanz (=Sicherheit) wie möglich
      • so viel Freiheit (von Regulierungen) wie möglich

zu bieten. Dies bedeutet, dass alle Personen, die das Schulgelände betreten einen medizinischen Mundschutz (OP-Maske) tragen müssen. Dies gilt auch für den Unterricht im Klassenraum. Darüber hinaus gelten die bekannten Abstandsregeln. Wir setzen diese Vorgaben konsequent um. Die Details entnehmen Sie bitte unserem "Corona-Knigge".

 Überarbeitete Fassung (22.02.2021) unseres "Corona-Knigge [Link]


Informationen zu Fernunterricht (Stand: 22.02.2021):

  • Unser Fernunterricht findet über unsere schuleigene Lernplattform IServ statt. 
  • Die Rahmenbedingungen für den Fernunterricht finden Sie in unserem Elternbrief Nr. 6.  [Link]
  • Viele Hilfestellungen und Tipps rund um den Fernunterricht finden sich in unserem IServ-FAQ. [Link]
  • Wir halten nun bereits seit Anfang Januar Kontakt mit unseren Schülern und erarbeiten gemeinsam Arbeitstechniken und Inhalte. Das System läuft stabil und ist absolut datensicher.
  • Dieser Unterricht läuft auch über den 01.02. hinaus weiter. Wir arbeiten dabei mit Fingerspitzengefühl an unseren Arbeitsplänen weiter. Die Schüler erhalten ihren neuen "Präsenzstundenplan", wenn sie wieder bei uns in der Schule sind.  
  • Sollten Sie eine Notbetreuung benötigen, So melden Sie sich bitte für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5-7 bei uns im Sekretariat an. Sie finden das Anmeldeformular hier auf der Homepage. [Link]
  • Unsere Schule verfügt noch über eine Anzahl von Notfallgeräten, die wir zur Nutzung von IServ an Schüler verleihen können. Sollten Sie den Leihvertrag bereits bei uns hinterlegt haben, so genügt ein formloser Antrag über die Klassenleitung. Falls Sie an der Ausleihe interessiert sind aber noch keinen Leivertrag abgeschlossen haben, so finden Sie alle notwendigen Informationen und Vordrucke hier auf der Homepage unter [Link].
  • Unser Sekretariat ist wie gewohnt offen. Persönliche Besuche bitte nur nach vorheriger Terminabsprache.